Presseerklärung zur Deponie Oberweier

Veröffentlicht am 05.12.2020 in Aktuelles
 

Kein Pachtvertrag um jeden Preis!

Presseerklärung

Wir teilen die von der Bürgerinitiative Oberweier, aber auch vom Ortschaftsrat Oberweier und von Kollegen des Gemeinderates geäußerte Bedenken zur Ablagerung von PFC – haltigen Böden auf der Deponie „Hintere Dollert“ in Oberweier. Das nun geplante Gutachten des Landkreises zu alternativen Standorten ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung, der etwas spät, aber noch nicht zu spät kommt. Nun muss der Entscheidungsprozess aber auch ohne Zeitdruck in einem transparenten und nachvollziehbaren Verfahren ablaufen.


Grundsätzlich können wir sehr gut nachvollziehen, dass man in Oberweier nach den großen Belastungen durch die Deponie in den letzten 50 Jahren nun nicht auch noch die zukünftige Einlagerung von PFC – haltigem Material akzeptieren möchte.


Die anstehenden Verhandlungen über die Verlängerung des Pachtvertrages für die Deponie bieten den Verantwortlichen von Oberweier die Möglichkeit, ihre Interessen und Anforderungen für die nächsten Jahre festzuschreiben. Im Zentrum stehen dabei natürlich die geplanten PFC – Ablagerungen auf der Deponie.
Weitere Themen bei den Vertragsverhandlungen sind aus unserer Sicht Entlastungen für die Gemeinde beim Fahrzeugverkehr sowie die Einrichtung einer Solaranlage auf der Deponie.


Falls der Ortschaftsrat Oberweier die oben genannten Themen im Pachtvertrag festschreiben möchte, kann er mit unserer Unterstützung rechnen. Wir fordern deshalb den Oberbürgermeister auf, den Vertrag mit dem Landkreis nicht ohne Zustimmung aus Oberweier zu unterschreiben

 

Suchen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden