Kernthesen zu unserem Programm „Gemeinsam für Gaggenau“

Veröffentlicht am 04.02.2014 in Wahlen
 

• Wir müssen den Wettlauf um die Menschen in unserer Region offensiv angehen und versuchen, die Abwanderung so gering wie möglich zu halten und neue Bürger für unsere Stadt zu gewinnen – dazu gehört, dass die aktuellen Bebauungspläne schnell und konsequent umgesetzt werden

• Wir wollen, dass Gaggenau seinen Ruf als kinder – und familienfreundliche Stadt weiterhin konsequent mit Leben füllt – dies reicht von attraktiven Krippenplätzen über den Erhalt der Kindergärten bis hin zu mehr Ganztagesangeboten an den Schulen

• Soziale Verantwortung und soziale Balance sind

für uns Eckpfeiler einer guten Kommunalpolitik – deshalb haben wir auch den Kinder – und Familienpass initiiert

• Wir begrüßen die großen Anstrengungen der Gaggenauer Altenhilfe für eine noch bessere Pflege und Betreuung älterer Menschen und tragen die großen Investitionen auf diesem Sektor mit

• Die Sozialdemokraten in Gaggenau stehen auch in Zukunft für eine vorsichtige und solide Finanzpolitik

• Wir stehen für eigenständige, handlungsfähige und gesunde Stadtwerke, die näher am Bürger sind als große Energiekonzerne

• Wir wollen das Waldseebad als städtisches Schwimmbad und die privat geführten Bäder in Ottenau und Sulzbach erhalten

• Unsere Vereine mit ihrem großen ehrenamtlichen Engagement sorgen für Lebensqualität und Bürgersinn - die Ehrenamtlichen haben weiterhin unsere Unterstützung

• Wir stehen für eine offene, tolerante Stadt, in der Menschen mit unterschiedlichsten Wurzeln heimisch werden, sich wohlfühlen und sich einbringen können

• Wir brauchen eine pragmatische, aktive Wirtschaftsförderung, mit der wir die bestehenden Betriebe, Gewerbetreibende und Dienstleister in der Stadt halten und neue hinzugewinnen können

• Wir sind bei der Umgestaltung der Innenstadt noch längst nicht am Ziel. Das Murgtalcenter muss weiter an Akzeptanz gewinnen, der Bahnhofsplatz muss einbezogen und die Leerstände in der Innenstadt müssen reduziert werden – wir werden hier den neuen Citymanager bei dieser schwierigen Aufgabe tatkräftig unterstützen

• Ein ordentliches Erscheinungsbild ist die Visitenkarte einer Stadt, hier haben wir im gesamten Stadtgebiet große Defizite – diese müssen unbedingt beseitigt werden

• Wir wollen unser Naherholungsgebiet im Bereich Kurpark / Traischbachtal noch attraktiver machen und u.a. auch einen Wohnmobilhafen in diesem Bereich einrichten. Die Vor – und Nachteile einer Landesgartenschau in der zweiten Hälfte der 20 – er Jahre sollten in diesem Zusammenhang geprüft werden

• Wir wollen weitere Tempo 30 – Zonen in allen Wohngebieten umsetzen, das Radwegekonzept durchgängiger machen und deutlich mehr Abstellplätze für Fahrräder in der Innenstadt schaffen

• Das Aktionsbündnis für erneuerbare Energien wird von uns unterstützt

 

Suchen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden