Presseerklärung SPD-Fraktion zum Mobilitätskonzept

Veröffentlicht am 06.02.2018 in Fraktion
 

Im Vorfeld der Beratungen zum neuen Verkehrskonzept suchte die SPD Gaggenau den Dialog mit interessierten Bürgern über aktuelle Verhehrs- und Logostikfragen

 

Zunächst einmal besuchten die Gaggenauer Sozialdemokraten die  Firma Poly One (ehemals Bergmann) im Industriegebiet von Bad Rotenfels. Die Geschäftsführung von Poly One konnte von einer stabilen, positiven Geschäftsentwicklung und von konkreten Ausbauplanungen berichten. Allerdings bereiten die verkehrsmäßigen Anbindungen gerade im Be- und Entladebereich zunehmend Kopfzerbrechen. Das beidseitige Halteverbot in der Adolf-Dambach-Straße sorgt immer wieder für logistische Probleme und die kürzlich erfolgte Sperrung einer kleinen Brücke für LKW`s entlang der bisherigen Zufahrtsstraße erhöhte die Herausforderungen noch. Stadträtin Susanne Rodenfels konnte aus eigener Anschauung diverse „Irrfahrten“ der LKW-Lenker bestätigen. Die SPD-Fraktion wird die angesprochenen Themen aufgreifen und gemeinsam mit den anderen Akteuren in der Stadt Lösungsansätze suchen, die sowohl der Firma als auch dem angrenzenden Wohngebieten gerecht werden.

Beim anschließenden Stammtisch schilderten vor allem Anwohner der Bismarckstraße ihre Befürchtungen, dass sich an der für die Anwohner sehr unbefriedigende Situation in punkto Lärm und Gewschwindigkeit auch nach der Straßensanierung nicht viel ändern wird. Der Fraktionsvorsitzende Gerd Pfrommer machte deutlich, dass die SPD beim neuen Verkehrskonzept ein starkes Augenmerk gerade auf die Straßen legen wird, die im bisherigen Konzept als Durchgangsstraßen mit Tempo 50 definiert wurden (z.B. Bismarckstraße, Ebersteinstraße, Hauptstraße, Murgtalstraße). An diesen Straßen darf man aus  Sicht der SPD nicht einfach die bisherigen Überlegungen fortschreiben, sondern muss neue, intelligente Antworten finden, wie man den notwendigen Verkehrsfluss mit dem berechtigten Interessen der Anwohner so gut wie möglich in Einklang bringen kann.

Weitere Kernpunkte im Zusammenhang mit dem Mobilitätskonzept sind aus Sicht der SPD pragmatische Verbesserungen an der Schillerstraße, ein modernes, überarbeitetes Ampel-Management, Lärmschutzmassnahmen an neuralgischen Stellen sowie die Weiterentwicklung des Radwegenetzes.

Die SPD-Räte wiesen in diesem Zusammenhang auch auf zwei Workshops der Stadtverwaltung zum Mobilitätskonzept hin, die am 07.03 und am 15.03 jeweils um 18.00 Uhr im Bürgersaal stattfinden werden.

 

Gerd Pfrommer

 

Suchen

Kalender

Alle Termine öffnen.

12.07.2018, 18:30 Uhr SPD Vorstandssitzung

18.10.2018, 18:30 Uhr SPD Vorstandssitzung

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden