Aus dem Gemeinderat

Veröffentlicht am 26.04.2017 in Fraktion
 

Wirksamer Hochwasserschutz beim Waldseebad in die Wege geleitet

 

Um zu vermeiden, dass Starkregenereignisse wie im Juni 2016 das Waldseebad auch in Zukunft in die Knie zwingen, sollen umfassende Maßnahmen zum Hochwasserschutz in diesem Gebiet in Angriff genommen werden. Mit der Vergabe der Ingenieurleistungen brachte der Gemeinderat diese Hochwasser-Schutzmaßnahmen auf den Weg.

 

Im Übrigen werden wir der Gemeinderat im nächsten Monat ausführlich erörtern, ob das Waldseebad zukünftig als Naturbad oder als technisches Bad betrieben wird. Wir werden die möglichen Alternativen sehr ruhig und sachlich bewerten und danach eine Entscheidung fällen. Für eine abschließende Beurteilung entscheidend sind dabei aus unserer Sicht die Investitionskosten, die Folgekosten, die Risiken und Unsicherheiten beim Bau, die Störanfälligkeit im laufenden Betrieb sowie die Möglichkeiten, zusätzliche Attraktionen einzubinden.

 

Dieter Spannagel bleibt Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Gaggenau

 

Wir haben der Wahl von Dieter Spannagel zum Kommandanten gerne zugestimmt und freuen uns, dass die Gaggenauer Feuerwehr auch in den nächsten fünf Jahren von einem erfahrenen und besonnenen Chef geleitet wird.

 

Zügige Umsetzung des geänderten Bebauungsplanes am Pionierweg

 

Nach dem der Gemeinderat vor kurzem beschlossen hatte, im Bereich Pionierweg nicht den Wohnungsbau, sondern Gewerbeflächen zu favorisieren, kann die neue Marschroute nun zügig umgesetzt werden. Bei der geplanten Entwicklung der neuen Gewerbefläche geht es natürlich auch darum, weder die Wohnnutzung in der Rudolf-Harbig-Straße noch die geplante Erweiterung der Merkurschule zu beeinträchtigen.

 

Zentrale Anmeldeplattform für Kinderbetreuungseinrichtungen wäre sinnvoll

 

Im Rahmen der Anfragen haben wir vorgeschlagen, eine zentrale Plattform bei der Verwaltung für die Anmeldung bei Krippenplätzen zu installieren. Erfreulicherweise zeigen die gemeinsamen Bemühungen von Stadtverwaltung und Gemeinderat, Gaggenau zu einer kinder-und familienfreundlichen Stadt weiterzuentwickeln Wirkung. Dies führt zu höheren Anmeldezahlen bei den Betreuungseinrichtungen. Es ist nachvollziehbar, dass viele Eltern in dieser Situation ihre Kinder vorsorglich an mehreren Einrichtungen anmelden. Dadurch entstehen allerdings hohe bürokratische Aufwendungen bei den Trägern und häufige Frustsituationen bei den Eltern.

 

Wir haben uns erkundigt und festgestellt, dass solche zentralen Anmeldeplattformen in anderen Städten vergleichbarer Größenordnung schon installiert wurden und halten diese Lösung für einen weiteren Baustein, um unsere Stadt noch ein Stück kinder – und familienfreundlicher zu machen.

 

Gerd Pfrommer Fraktionsvorsitzender

 

 

 

Suchen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden